Technik – Fertigteilbeschichtung

Die Fertigteilbeschichtung insbesondere an Decken aber auch im Wandbereich zählt zu unseren Stärken bei einer Durchschnittsflächenleistung von ca. 10000m² pro Jahr. Da heute fast ausschließlich Filigran-Fertigteildecken im Neubau eingebaut werden liegen die Vorteile auf der Hand:

• Hohe Flächenleistung von ca. 300 m² fertige Beschichtung pro Tag
• Die Beschichtung ist bei Struktur-Sprenkelauftrag fertig und wird im Neubau nicht   mehr gestrichen (kann natürlich später gestrichen werden)
• Kurze Trocknungszeiten garantieren keine Bauzeitverzögerung
• Wahlweise ausführbar in glatter Ausführung (hier ist ein 2-maliger Anstrich   erforderlich) oder gesprenkelt
• Preisvorteil im Gegensatz zum Verputz

Da für diese Beschichtung umfangreiche Ausstattung erforderlich ist führen wir diese Arbeiten auch für Malerkollegen aus. Der Ablauf ist wie folgt:
Die Keilfugen werden entgratet und mit speziell vergüteter Spachtelmasse 2-malig geschlossen. Nach Durchtrocknung erfolgt die ganzflächige Spachtelung. Dabei wird weiß eingefärbte Kunstharzspachtelmasse mittels Putzmaschine und Pressluftunterstützung an die Decke „gespritzt“ und geglättet. Soll die Fläche glatt bleiben wird nach Trocknung feingeschliffen und gestrichen. Bei Strukturspritzen wird die weiße Spachtelmasse fein aufgesprenkelt, wobei die Feinheit der Sprenkelung nach Muster Sie bestimmen können.

 

AKZENT